Wer wird bei einer Hochzeit zuerst eingelassen?


Beide Elternpaare oder Elternfiguren begleiten ihre Kinder den Gang hinunter. Hochzeitsbegleiter gehen paarweise den Gang entlang, wobei ein Begleiter von der Seite von Partner Nr. 1 neben einem Begleiter von der Seite von Partner Nr. 2 geht. Dann tritt Partner Nr. 1 ein, begleitet von Eltern, gefolgt von Partner Nr. 2, begleitet von Eltern.

Wer wird den Gang entlang begleitet?

Die Blumenmädchen und/oder Ringträger: Die ausgewählten Kinder gehen nacheinander den Gang entlang. Wenn sie fertig sind, können sie sich zu ihren Eltern setzen. Die Braut und/oder die Eltern der Braut: Die Braut kann von ihrem Vater, ihrer Mutter oder beiden begleitet werden.

Wer ist die erste Person, die den Gang entlanggeht?

1. Beamter. Ihr Amtsträger ist im Allgemeinen die erste Person, die zum Altar geht, was bedeutet, dass die Zeremonie gleich beginnt.

Wer betritt zuerst die Hochzeit?

1. Beamter. Der Amtsträger ist traditionell die erste Person, die den Ort der Zeremonie betritt. Der Amtsträger steht oft auf der Bühne in der Mitte, kurz davor, wo das Brautpaar während der Zeremonie stehen sollte.

Welche Eltern gehen in die erste Hochzeit?

Die Eltern des Bräutigams gehen der Mutter der Braut während der Prozession voraus. Hier ist ein Überblick: Nachdem die Platzanweiser alle Gäste platziert haben, beginnen die Großeltern den Gang hinauf, gefolgt von den Eltern des Bräutigams. Dann ist die Mutter der Braut an der Reihe. Sie ist die letzte, die Platz nimmt, bevor der Brautzug beginnt.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar